ARD-Hörspieldatenbank

Kurzhörspiel



Caroline Muhr

Dynamisch


Technische Realisierung: Eduard Kramer, Adeltraut Schumann

Regieassistenz: Wolf Quiel


Regie: Werner Klippert

Das alte Thema: Der Mann als Unterdrücker der Frau. In einer kurzen Skizze dieser Situation setzt Caroline Muhr den unverschämten Akzent (des Mannes): Er, im Vollgefühl seiner männlichen Überlegenheit, zitiert genüsslich, was den Wert der Frau ausmacht: sie dient ganz der Freude des Mannes, ist schöne Garnitur, was sie, die Gattin zu boshaften und dennoch liebenswürdigen Sarkasmen anstachelt. Letztlich ein Ehepaar, das genau das andere will und tut.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Ursula Noack
Gert Haucke


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk 1975

Erstsendung: 25.01.1976 | 4'00


Darstellung: