ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Georges Neveux

Ich habe ein schönes Schloß

übersetzt aus dem Französischen


Übersetzung: Franz Hauptmann, Hans Günther Dzulko

Komposition: Werner Haentjes


Regie: Ludwig Cremer

Müssen Märchen uralt sein? Keineswegs: es gibt auch moderne Märchen! In ihnen geht es dann auch zeitgemäß zu. Der schöne junge Prinz hat kein Geld; sogar sein Schloß ist nur gemietet, und bei der Hochzeit dreht es sich in der Hauptsache nur um die Mitgift. Weil aber das Ganze ein Märchen ist, darf die Liebe nicht zu kurz kommen. Und das sieht dann so aus: Ein Aschenputtel, das zudem noch hinkt, liebt den Prinzen. Sie möchte ihm gefallen. Sie möchte laufen und tanzen können wie andere Mädchen. Sie könnte geheilt werden, wenn die Operation nicht so teuer wäre. Da wirft sich das Aschenputtel vor ein Auto. Und weil die Geschichte ein Märchen ist, wird das Hinkebeinchen operiert. Das liebe Aschenputtel wird von der Lähmung geheilt und - bekommt den schönen Prinzen zum Mann.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt BeckJulien
Ursula Meyer-DinkgräfeRosine
Günther LüdersFrançois de Méringnac
Luitgard ImIrene Rougeot
Friedl MünzerMadame Rougeot
Kaspar BrüninghausKammerdiener bei Rougeot
Hans Müller-WesternhagenAndoch Landor
Elisabeth FlickenschildtMadame Benedetti
Marianne SchubartJany Benedetti
Magda HenningsIsabelle Benedetti
Bernd M. BauschMöbelpacker
Hermann PfeifferAlbert
Alwin Joachim MeyerFritz
u.a.


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1952

Erstsendung: 29.05.1952


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: