ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Harald Vock

Klasse 2b - zehn Jahre später



Regie: Fritz Schröder-Jahn

Eine Begebenheit aus unseren Tagen schildert das Hörspiel "Klasse 2b - zehn Jahre später". Darin dreht es sich um die Begegnung des 28jährigen Robert mit seinen früheren Klassenkameraden. Zehn Jahre nach dem Abitur wollen sie sich noch einmal zusammensetzen und einen Klassenabend feiern. Doch der Abend wird eine Enttäuschung. Zehn Jahre liegen zwischen dem "Damals" und dem "Heute". Und diese zehn ereignisreichen Jahre haben alles ausgelöscht, was sie damals an Gemeinsamem hatten. Ein deprimierendes Ergebnis. Es stimmt etwas versöhnlich, daß Robert doch noch Menschen findet, mit denen er sich versteht. Dieses Hörspiel von Harald Vock - der selber der Generation der "Endzwanziger" angehört - weist zahlreiche autobiographische Züge auf.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Harald VockRobert
Heinz KlevenowKrause
Günther DockerillHerbst
Jo WegenerErste Frau
Walter GillerWerner
Dietrich HaugkStehr
Hans-Günter MartensHartwig
Werner RiepelErwin
Marianne KehlauZweite Frau
Wolfgang WahlSchulz
Karin RemsingDritte Frau
Wolfgang RottsieperRaabe


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk

Erstsendung: 24.08.1952


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: