ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Konrad Beste

Das vergnügliche Leben der Doktorin Löhnefink


Vorlage: Das vergnügliche Leben der Doktorin Löhnefink (Roman)

Bearbeitung (Wort): Carl Dietrich Carls


Regie: Eduard Hermann

Konrad Beste hat seinen vielgelesenen Roman "Das vergnügliche Leben der Doktorin Löhnefink", das amüsante Buch von den mitunter wenig vergnüglichen Erlebnissen einer angehenden Landärztin, in Zusammenarbeit mit Carl Dietrich Carls in ein Hörspiel verwandelt. Er führt sich selbst als Mitspieler ein und stellt sein Geschöpf, diese Frau Doktor Löhnefink, als Erzählerin einer anderen jungen Doktorin vor, die im Begriff ist, selbst eine Landpraxis anzutreten. Da werden dann die heiter-schwierigen Erlebnisse der Frau Löhnefink im Spiel noch einmal aufgerollt: der Kampf mit der ehrbar tuenden Witwe Busse, mit dem Scharlatan Schmolarski, der ihnen die Patienten stiehlt, die Affäre mit dem Asthmatiker Niebergall und zum Schluß das "happy end", mit dem das Lebend der Doktorin Löhnefink erst vergnüglich wird.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hermann PfeifferDr. Wilhelm Löhnefink
Irmgard FörstFrau Dr. Löhnefink
Elise TuerschmannTante Agnes
Fita BenkhoffFrau Witwe Busse
Ingeborg SchlegelErna Bietendüwel
Albert LippertHerr Schmolarski
Klaus HoferKonrad
Martina OttoDie Frau Pfarrer
Hans Müller-WesternhagenHerr Niebergall
Sigrun HöhlerInge, seine Tochter


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1952

Erstsendung: 18.03.1952


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: