ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Aldo Nicolaj

Die Welt des Wassers


Vorlage: Il mondo d'acqua (Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Erich Köhler


Regie: Erich Köhler

Celestino Viola beschäftigt sich zu viel mit seinem Aquarium - findet seine Mutter. Die Welt des Wassers fasziniert ihn, er träumt vor sich hin, ist manchmal kaum ansprechbar. Träumen bringt keine Lire, stellt die geldhungrige Familie des Fischliebhabers fest. Jeder muß schließlich arbeiten, Celestino soll, wie alle anderen gut erzogenen Söhne, seine alte Mutter ernähren, und vielleicht fällt dann auch noch ein bißchen was für die Familie seiner Schwester ab. Nur widerwillig läßt Celestino sich eine Stellung beschaffen. Vorübergehend trösten ihn die Vorzüge der verständnisvollen Mattea, die er im Büro kennenlernt, über seinen Kummer hinweg. Dann verheiratet ihn die besorgte Familie mit der sanften Amelia. Ein Mann muß schließlich seine Ordnung haben. Zunächst scheint sich auch der Träumer in einen guten Bürger zu verwandeln. Aber die Sehnsucht nach dem Ungewöhnlichen läßt sich nicht auf die Dauer verdecken. Eines Tages ist Celestino verschwunden ...

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Norbert LangerCelestino Viola
Cläre RapmundDie Mutter
Eva AndresDiana
Harry WüstenhagenAlberto
Richard SüssenguthTranquilli
Ruth ScheerbarthMattea
Herbert WeissbachPortier
Rolf MarnitzEnrico
Moritz MilarLuciano
Monika PeitschAmelia


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1967

Erstsendung: 20.01.1968 | 82'15


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: