ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Guy de Maupassant

Stark wie der Tod


Vorlage: Stark wie der Tod (Roman, französisch)

Bearbeitung (Wort): Goertz Hartmann

Technische Realisierung: Robert Brückner

Regieassistenz: Elmar Boensch


Regie: Otto Kurth

Im Paris des späten 19. Jahrhunderts spricht man in den Salons über die Gräfin von Guilleroy und bei Kunstausstellungen von dem Maler Oliver Bertin. Eine tiefe Freundschaft verbindet beide, doch die Gräfin ist verheiratet. Eines Tages kommt Anette, die Tochter der Gräfin, vom Lande nach Paris zurück. Aus dem Kind ist eine bildhübsche Dame geworden. Bertin sieht in ihr das junge Abbild seiner alternden Geliebten. Verzweifelt spürt er, wie er Anettes jugendlichem Charme verfällt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans SöhnkerOliver Bertin
Hilde KrahlGräfin Any von Guilleroy
Ingeborg ChristiansenKomtesse Annette von Guilleroy
Wilhelm PilgramGraf von Guilleroy
Heinz SchachtHerr von Musadieu
Friedl MünzerHerzogin von Mortemain
Edith Leube
Horst Breitkreuz
Harry Grüneke
Herbert Hennies
Eugen Lundt
Bruno Reinelt
Klausjürgen Wussow


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk

Erstsendung: 28.01.1958 | 58'20


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: