ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Heinz Risse

Große Fahrt und falsches Spiel


Vorlage: Große Fahrt und falsches Spiel (Roman)

Bearbeitung (Wort): Kurd E. Heyne

Komposition: Kurt Herrlinger


Regie: Otto Kurth

Vier Schiffbrüchige sitzen auf einer einsamen Insel und warten - auf ein Schiff oder auf den Tod. Sie fürchten, dass der Tod früher kommt. Die Insel ist klein - kein Baum, kein Strauch, kein Tier, nur faules Wasser. Halb irrsinnig vor Hunger fassen sie einen fürchterlichen Entschluss: Einer von ihnen soll sich opfern. Sie würfeln um ihr Leben. Wer die meisten Augen hat, der soll sterben. Das Los trifft Garborg. Aber er flieht und ahnt nicht, dass er einem noch schlimmeren Schicksal entgegenrennt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
René DeltgenStehen
Günther DockerillGarborg
Werner PrasuhnKüchental
Gerhard BeckerAndriesen
Magda HenningsMartina
Kaspar BrüninghausFremder
Helmut WildtDer Vetter
Horst BreitkreuzEdwards
Rudolf TherkatzReeder Knoff
Hansjakob GröblinghoffSchreiber


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk

Erstsendung: 13.01.1959 | 73'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: