ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



André Birabeau

Mein Sohn, der Herr Minister


Vorlage: Mein Sohn, der Herr Minister (Theaterstück, französisch)

Bearbeitung (Wort): Hermann Kind


Regie: Erich Köhler

Der junge Unterrichtsminister Robert Fabre-Marines erfährt überraschend, dass Gabriel, einer seiner Diener, sein Vater ist. Seine maßlos ehrgeizige Mutter Sylvia lief dem Mann vor Jahren davon, weil er ihr zu simpel war. Als Gabriel eines Tages in einem Gespräch mit Robert die Argumente ausgehen, ohrfeigt er ihn unter Zeugen. Da die Öffentlichkeit nicht weiß, dass hier ein Vater seinen Sohn geohrfeigt hat, meint sie, ein Diener habe den Minister geschlagen. Sie macht den Diener, den der Minister entlässt, zum Revolutionär, zum Märtyrer und verhilft ihm gegen seinen Willen zu einem überraschenden Aufstieg, den die ehrgeizige Sylvia sofort für ihre Zwecke zu nutzen weiß.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Walter BluhmGabriel
Sigurd LohdeJulien Marines
Ruth BaldorSylvia Marines
Heinz DracheRobert Fabre-Marines
Woldemar LeippiTouraine
Reinhold BerntVaccarés
Erhard StettnerBouillardeau
Paul PaulschmidtWurtz
Gerhard HaselbachFaucache
Henry Peters-ArnoldsNébiat
Herbert GrünbaumAristide
Peter HerzogLéon
Eva AndresBetty Joinville
Ingeborg WellmannMona Courtois
Sigrid LagemannAnnette Fabre-Marines


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1961

Erstsendung: 08.08.1961 | 97'05


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: