ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Joachim Barckhausen

Die Bürger von Calitz



Regie: Erich Köhler

Eine Stadt hat kapituliert. Wenige Tage danach wird ein Offizier der Besatzungsmacht Opfer eines Attentats. Der Schuldige wird nicht gefunden. Der Kommandant hält sich an seinen Befehl: fünf Menschenleben für eines! Er befiehlt dem Bürgermeister, die Opfer zu bestimmen - andernfalls werde die Stadt dem Erdboden gleichgemacht. Der Bürgermeister ruft zum freiwilligen Opfer auf. Fünf Männer melden sich: der junge Michael, der sich vor dem Krieg gedrückt hatte, der Großkaufmann Gorgas, Vater des Attentäters, dem er zur Flucht verholfen hatte und Stefan, der von seiner Freundin betrogen wird und sie durch seinen Tod zur Heldenbraut machen will. Die restlichen beiden sind ein Spitzel, den man betrunken ins Rathaus schleift, und ein Richter, um dessen Vergangenheit es nicht gut bestellt ist. Zwischen diesen fünf Männern kommt es zu erbitterten Debatten. Vom Tod bedroht machen sie sich gegenseitig Vorhaltungen, bezweifeln die Reinheit ihrer Motive, bis schließlich Michael sich weigert, in den Tod zu gehen. Der Termin des Bürgermeisters verstreicht und der Kommandant lässt fünf unschuldige Passanten aufgreifen und erschießen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Alfred SchieskeBürgermeister
Ursula JockeitSekretärin
Stanislaw LedinekKommandant
Herbert WilkRichter
Manfred GroteFreund
Gerd PeiserMichael
Konstantin PaloffStefan
Beate HasenauEva
Eduard WandreyGorgas
Ruth BaldorFrau G.
Bernhard MinettiSchakal
Herbert WeissbachWirt
Erna HaffnerWirtin
Herbert GrünbaumPförtner
Erwin-Walter ZipserErster Gast
Franz ArzdorfZweiter Gast
Woldemar LeippiSoldat
Paul Paulschmidt


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin

Erstsendung: 10.05.1962


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: