ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Markus Köbeli

Lenin


Redaktion: Georg Bühren

Technische Realisierung: Patrick Huth, Steffen Jahn

Regieassistenz: Anne Heringhaus


Regie: Annette Kurth

Lenin Alpsteg lässt sich in einem Seniorenheim der gehobenen Klasse nieder, aber angesichts seiner Kapitallage - er hat 125.000 Euro gespart - ist absehbar, wann seine Zeit dort abgelaufen ist. Der Unternehmer Karl-Heinz Riegler versorgt ihn mit Insiderinformationen, die Alpsteg zunächst einige Börsengewinne einbringen. Die Aufenthaltsdauer verlängert sich damit beträchtlich, reduziert sich aber drastisch, als er sich verspekuliert: Er hat auf Riegler-Aktien gesetzt, aber Rieglers Söhne führen den Konzern in die Pleite. Eine humorvolle Auseinandersetzung mit dem Countdown des Lebens, in dem der Kommunismus als ein schöner Traum erscheint, ebenso wie der Glaube an einen Konsens im Miteinander der Generationen.

Markus Köbeli, geboren 1956 in Bern, begann 1982 Radiobeiträge und satirische Hörspiele zu schreiben. Er arbeitet als Autor und Regisseur vor allem für das Schweizer Fernsehen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Horst BollmannLenin Alpsteg
Wolfgang HessKarl-Heinz Riegler
Karin BuchaliFrau Riegler
Ernst August SchepmannHerr Kroninger
Katharina MatzFrau Glanz
Joost SiedhoffLars Sörensen
Matthias KoeberlinPfleger Mark
Isis KrügerSchwester Pia


Wolfgang Hess als Unternehmer Karl-Heinz Riegler | © WDR/Sibylle Anneck

Wolfgang Hess als Unternehmer Karl-Heinz Riegler | © WDR/Sibylle Anneck

Wolfgang Hess als Unternehmer Karl-Heinz Riegler | © WDR/Sibylle Anneck
Lenin Alpsteg (Horst Bollmann) und sein Pfleger Mark  (Matthias Koeberlin,l.) | © WDR/Sibylle Anneck

Lenin Alpsteg (Horst Bollmann) und sein Pfleger Mark  (Matthias Koeberlin,l.)
© WDR/Sibylle AnneckLenin Alpsteg (Horst Bollmann) und sein Pfleger Mark (Matthias Koeberlin,l.)
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2012

Erstsendung: 13.03.2012 | 54'00


Darstellung: