ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



FALKNER

Draußen unter freiem Himmel

Manifest 49


Dramaturgie: Isabel Platthaus

Technische Realisierung: Matthias Fischenich, Barbara Göbel

Regieassistenz: Luise Weigert


Regie: Hannah Georgi

Die Welt gerät aus den Fugen, aber niemand will es wahrhaben. Ida und Ivan sind die einzigen, die verzweifelt versuchen, etwas zu retten - und sei es nur, die Erinnerung an das, was gewesen ist. Doch die Erinnerung, die Ida in sich trägt, ist selbst zerstörerisch. Schwere Stürme ziehen über Nordeuropa, es ist unerträglich heiß. Menschen drängen ins Landesinnere. Bürgerkrieg droht. Ida will unbedingt nach draußen, aber Ivan lässt sie nicht hinaus. Denn noch gefährlicher als die Welt da draußen ist die Vergangenheit, die Ida buchstäblich verkörpert. Sie wurde gefoltert, seelisch und körperlich gebrochen. Jetzt sucht sie verzweifelt etwas da draußen - Reste der Welt, wie sie sie kannte. Aber die Welt da draußen ist vor allem mit einem beschäftigt: Mit der Auslöschung all dessen, was gewesen ist, einem absoluten, rücksichtslosen Vergessen. Und Ida, ihr Anblick, ihr Wissen, stören die Menschen bei diesem Vergessen. 

Die österreichische Autorin und Performerin FALKNER versteht ihre Arbeit als Gesamtkunstwerk und veröffentlicht weder Beiträge noch Bücher oder Hörspiele - sondern Manifeste.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Birte SchnöinkIda
Christian LöberIvan
Heike TrinkerRadio-Sprecherin
Claudia MischkeMensch 1
Caroline SchreiberMensch 2
Anna KubinMensch 3
Glenn GoltzMensch 4
Jonas MintheMensch 5

Musik: Momo Djender

Chorleitung: Maximilian Stössel

Chor: Mitarbeiterchor des WDR


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2015

Erstsendung: 05.12.2015 | WDR 3 | 45'58


AUSZEICHNUNGEN

  • Deutscher Hörspielpreis der ARD für die beste schauspielerische Leistung 2016 an Birte Schnöink und Christian Löber

Darstellung: