ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel, Mundarthörspiel



Walter Netzsch

Rubine im Versteck

Mundartkurzkrimi, ins Schwäbische übertragen von Joseph Hasenbühler


Sprache des Hörspiels: schwäbisch


Übersetzung: Joseph Hasenbühler

Technische Realisierung: Walter Koppenhöfer


Regie: Manfred Rolf Seemann

Wieder werden die Zuhörer aufgefordert mitzumachen und sich telefonisch am Geschehen der Handlung zu beteiligen. In dem nicht ganz ernst zu nehmenden Mundartkrimi geht es um ererbte Rubine, die, noch ehe sie unter die Erben verteilt werden können, mitsamt dem Testament verschwunden sind. Wer kann sie genommen haben?

Wer glaubte, den Täter erkannt zu haben, konnte während der Sendung anrufen und den Verdächtigen nennen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Oscar Müller
Eugen Morlock
Hildegard Schaal
Trudel Wulle
Max Strecker
Brigitte Walter
Wolfgang Bödiger


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1976

Erstsendung: 17.10.1976 | 23'20


Darstellung: