ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Gerhard Janner

Eine feine Gesellschaft



Regie: Peter A. Stiller

Sergeant Ducasse von der Kriminalpolizei Toulon ist auf die abgelegene Insel gekommen, weil Lady Crossfield darum gebeten hat. Die hochbetagte Dame bewohnt dort eine riesige Villa, ein verarmter Marquis hat das pompöse Gebäude seinerzeit an ihren Urgroßvater verkauft. Als ein Dienstmädchen den Sergeant anmelden will, macht sie eine furchtbare Entdeckung: die Lady ist ermordet worden! Offensichtlich hat der Täter sie mit einem scharfen Gegenstand umgebracht. Nur wenige Personen kommen für diese Tat in Frage. Das ist die attraktive Sarah Crossfield, eine entfernte Verwandte der Lady, die zur Zeit mit ihrem gelähmten Mann auf der Insel Ferien macht; außerdem wohnen noch Miß Sheila, das Dienstmädchen, Miß Rundford, die Köchin, und der dichtende Gärtner Lawbridge in dem Riesenbau. Als der herbeigerufene Kriminalkommissar die Untersuchung aufnimmt, entdeckt man bald einen Brief der Lady, der niemals abgeschickt wurde. Daraus geht hervor, daß irgendjemand die alte Dame vergiften wollte. Dieser Mordplan mißlang. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Werner EichhornGärtner
Sonja KarzauKöchin
Wolfgang KielingKommissar
Carmen Renate KöperMrs. Crossfield
Alf MarholmMr. Crossfield
Günther SauerSergeant
Otto SternArzt
Heidi TreutlerMädchen
Friedel WeihDie Alte


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1967

Erstsendung: 09.09.1967


Darstellung: