ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Johannes Hendrich

Ein Freundschaftsdienst (2. Teil)


Komposition: Kurt Herrlinger


Regie: Hermann Pfeiffer

Chris Wolters, den sein Freund Udo dringend nach Berlin gerufen hatte, wundert sich über Udos Abwesenheit. Auch das seltsame Individuum Fügemann, das ihn vom Flugplatz abholte, kann das Rätsel nicht lösen. Denn die Polizei hat inzwischen seine Leiche gefunden. In Udos Wohnung erwartet Chris das Mädchen Irene, das unbedingt mit ihm sprechen will. Irene fordert ihn auf, Berlin zu verlassen. Aber Chris glaubt nicht recht, dass sein Freund in Hamburg auf ihn wartet. Nach einem Barbesuch mit Irene kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden, da Udo darauf besteht, in Berlin zu bleiben. Als er in Irenes Handtasche eine Pistole entdeckt, kommt es zum Kampf mit dem Mädchen. Doch bevor Chris Irene zwingen kann, alles zu sagen, was sie über diese mysteriöse Angelegenheit weiß, schluckt sie ein Schlafmittel. Da geht das Telefon. Udo ist am Apparat und bittet Chris, sofort in die Lohmannstraße zu kommen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Harald JuhnkeChris Wolters
Bodo PrimusHampel
Peter Rene KörnerUdo Felbinger
Fritz Leo LiertzGaragenmann
Josef MeinertzhagenGeschäftsführer
Nicole HeestersIrene


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Sender Freies Berlin 1968

Erstsendung: 12.07.1968 | 37'25


Darstellung: