ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



T. S. Eliot

Ein verdienter Staatsmann


Vorlage: Ein verdienter Staatsmann (The Elder Statesman) (Theaterstück, amerikanisch)

Übersetzung: Erich Fried

Bearbeitung (Wort): Hans Conrad Fischer


Regie: Hans Conrad Fischer

In seinem Schauspiel "Ein verdienter Staatsmann", vielleicht dem reifsten und menschlich tiefsten Werk des englischen Nobelpreisträgers, dringt Thomas Stearns Eliot jenseits aller intellektuellen Formulierungskunst, die für seine früheren Dramen charakteristisch ist, zu höchster dichterischer Einfachheit vor. Das Thema des Stücks ist die Bewältigung der eigenen Vergangenheit. Das Leben hält Abrechnung mit dem "verdienten Staatsmann" Lord Claverton, und er selbst hält Abrechnung mit dem Leben. Über allem aber steht die Erkenntnis, daß der Mensch sich selbst nicht entfliehen kann, ob er anonym in dieser Welt wirkt oder berühmt unter seinen Zeitgenossen steht. Komödienhaftes und Tragisches stehen hier nebeneinander, gleichnishaft für das Leben. Auch dieses Stück Eliots ist ein Versdrama, doch sind Worte so sorgfältig gewählt und die Rhythmen so zurückhaltend behandelt, daß die Versnatur des Stücks kaum zu bemerken ist. (Pressetext des Österreichischen Rundfunks)

Erstausgestrahlt vom Südwestfunk (nicht gesichert)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hilde MikuliczMonica Claverton-Ferry
Kurt HeintelCharles Hemington
Herbert ProbstLambert
Ewald BalserLord Claverton
Ernst GinsbergFrederico Gomez
Susi NicolettiMrs. Piggott
Elisabeth FlickenschildtMrs. Carghill
Horst StarkMichael Claverton-Ferry


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Österreichischer Rundfunk / Schweizer Radio DRS / Südwestfunk 1961


Sendedatum nicht bekannt | 83'05

Deutsche Erstsendung: 15.11.1960


Darstellung: