ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Werner Filmer

Caspar B. Melchior - eine heitere Weihnachtserzählung für Stimmen (375 Zeilen Prosa)

Weihnachten. Wer in diesem Augenblick das Radio angestellt hat, weiß, daß in wenigen Stunden in vielen Familien Weihnachten gefeiert wird. Lichterglanz, strahlende Kinderaugen, Geschenke, Geheimnis. - Aber, es gibt auch die Einsamen, und der Landstreicher Caspar B. Melchior, genannt Jack, von dem Werner Filmer in dem folgenden heiteren Weihnachtshörspiel erzählt, ist einer dieser Einsamen. Wer wollte es ihm übelnehmen, daß er sich an der neuen Heizung in der Kirche endlich mal so richtig aufwärmt, und darf man ihm wirklich böse sein, wenn er mit dem Krippenaufbau des Küsters nicht gerade sehr andächtig verfährt. Allerdings auch für ihn: Weihnachten. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
René DeltgenErzähler
Wilhelm PilgramCaspar B. Melchior, genannt Jack
Fritz Leo LiertzDer Küster Heinzen
Manfred HeidmannDer Pfarrer
Heinz SchimmelpfennigDie Stimme des Hirten David


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandfunk 1966

Erstsendung: 24.12.1966 | 27'14


Darstellung: