ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Frank Grupe

Ut'n Finster kieken

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Technische Realisierung: Peter Nielsen, Margitta Düver

Regieassistenz: Wolfgang Streng


Regie: Jochen Schütt

Eine alte Frau sitzt am Fenster ihres kleinen Zimmers im Altenheim. Sie fühlt sich gut versorgt und ist voller Verständnis für ihren Sohn, der es bedauert, sie nicht bei sich aufnehmen zu können. Immerhin besucht er sie regelmäßig. Eigentlich ist sie wunschlos glücklich, denn alle Sorgen des Alltags werden ihr von hilfreichen Geistern abgenommen, und die etwas merkwürdigen Unterhaltungsangebote der Heimleitung sorgen jedenfalls für eine angenehme Abwechslung. Ein Leben lang hat die Frau sich den Erwartungen anderer angepaßt, hat sie Bescheidenheit und Verzicht geübt. Ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse sind ihr dabei so fremd geworden, daß die plötzliche Verzweiflung der Einsamkeit sie völlig unvorbereitet trifft. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Karla SchüttMartha Giese
Hans PaetschPastor
Elsbeth KwintmeyerFrau Schiller
Klaus NowickiHeinz
Edda LogesSilke
Hans Rolf RadulaVater
Ilse SchuppGabi
Klaus PeeckPaul
Hasso HenkeHeimleiter
Lutz SchmidtEntertainer

Musik: Rudolf Schmücker (Hammondorgel)

 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 29.09.1986 | 58'00


Darstellung: