ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Julia Wolf

Walter Nowak bleibt liegen


Vorlage: Walter Nowak bleibt liegen (Roman)

Bearbeitung (Wort): Ragnhild Soerensen, Julia Wolf

Komposition: Jean-Boris Szymczak

Redaktion: Christina Hänsel

Technische Realisierung: Jean-Boris Szymczak, Christian Bader


Regie: Julia Wolf, Ragnhild Sørensen

Walter Nowak liegt auf dem Boden seines Badezimmers. Bewegungsunfähig und allein läuft sein Leben schlaglichtartig vor ihm ab: das Weihnachtsfest mit seiner ersten Frau Gisela, der Blick seines Sohnes Felix, als er von der Trennung erfährt, Erinnerungen an seine eigene Kindheit als unehelicher Sohn eines GIs, und, vor kurzem, eine Diagnose seiner Ärztin. Zunehmend verliert er die Kontrolle. 

Julia Wolf zeichnet in ihrem vielbeachteten und für den Deutschen Buchpreis 2017 nominierten sowie bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt mit dem 3sat-Preis ausgezeichneten Roman das Porträt eines Mannes der Nachkriegsgeneration – und damit ein bundesrepublikanisches Sittenbild.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Walter KreyeWalter Nowak
Anne Ratte-PolleYvonne
Josefin PlattGisela
Isabelle RedfernDoktor E
Judith EngelLore
Martin ClausenFelix
Anton QuabeckFelix (jung)
Aryian MiseurWalter (jung)
Christoph Jungmann
Scott Wheeler
Bradley Schmidt
Margarita Amineva


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Julia Wolf 2017 (Auftragsproduktion von: Westdeutscher Rundfunk)

Erstsendung: 10.12.2017 | WDR 5 | 42'14


Darstellung: