ARD-Hörspieldatenbank

Feature



Michael Stauffer

Klimastreit


Komposition: Adrien Oggier, René Desalmand, Michael Stauffer

Redaktion: Leslie Rosin

Regieassistenz: Wiebke Zollmann


Regie: Michael Stauffer


Realisation: Karl Atteln, Michael Stauffer

Die Schweizer konnten 2021 über die Verminderung von Treibhausgasemissionen abstimmen. Innerhalb der Familien entbrennt ein Klimastreit, wieviel Verantwortung jede Generation gegenüber der Klimaerwärmung trägt. Ein Mitschnitt.

Der Schweizer Autor Michael Stauffer streitet mit seinen gut 80 jährigen Eltern über sinnloses Reisen, massiv zu große Wohnflächen und übermotorisierte Autos. Alle sind sich einig, dem jüngsten Spross der Familie, 6 Jahre alt, soll keine verlotterte und aus dem Gleichgewicht gefallene Welt hinterlassen werden. Um die Zusammenhänge des Klimawandels zu verstehen, zu benennen und hoffentlich zu einem klaren Handlungsfazit zu kommen, besucht der Autor eine Blockade von Extinction Rebellion in Zürich, spricht mit Reto Knutti, dem renommierten Schweizer Klimaphysiker, sowie Saskia Rebsamen einer jungen Klimaaktivistin. Und dann stimmen die Schweizer bei einer Volksabstimmung mit einer Stimmbeteiligung von knapp 60% über das Bundesgesetz zur Verminderung von Treibhausgasemissionen ab. Mit nur 51.6% wird das CO2 Gesetz abgelehnt. Ein klimapolitisches Erdbeben.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Michael Stauffer
Susanne-Marie Wrage

O-TonFunktion
Reto KnuttiETH-Klimaphysiker, Vater, Mensch
Saskia RebsamenKlimaaktivistin
Andreas Staufferehemaliger Forstingenieur ETH
Elisabeth Staufferehemalige Hauswirtschafts- und Handarbeitslehrerin
Araell StaufferKind


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Michael Stauffer 2021 (Auftragsproduktion von: Westdeutscher Rundfunk)

Erstsendung: 12.12.2021 | WDR 3 | 53'55


Darstellung: