ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Hans Friedrich Rudolf Zimmer

Tim und Jim


Komposition: Bernd Keul


Regie: Hans Helge Ott

"Eins vorweg: Ich heiße nicht Jim. Obwohl ich es lustig finde, wenn Tim mich Jim nennt. Weil es sich reimt. Weil wir Freunde sind, seitdem ich in dieser Klasse bin und weil wir nebeneinander sitzen. Auch, weil ich gerne mit Jungs Fußball spiele. Und weil ich ein Mädchen bin und Jenny heiße."

Außerdem sieht Jenny tatsächlich ein bisschen aus wie Jim, also Jim Knopf aus dem berühmten Buch und Film. Weil sie dunkle Haut und lustige Augen hat. Das finden jedoch nicht alle gut. Besonders Vivian und Saskia aus ihrer Klasse ziehen Jenny damit auf. Wie es Tim und Jim gelingt, die beiden als Scheinriesen zu entlarven, davon erzählt dieses Hörspiel ganz nebenbei, denn eigentlich verbringen Tim und Jim einfach nur eine schöne Ferienwoche an der Nordsee, gleich hinterm Deich – Rettungsaktion inklusive!

A
A
Béla Häusser spricht die Rolle des Tim. | © HR/Sascha Rheker

Béla Häusser spricht die Rolle des Tim. | © HR/Sascha Rheker

Béla Häusser spricht die Rolle des Tim. | © HR/Sascha Rheker
Anna Böger spricht die Rolle der Mum. | © HR/Sascha Rheker
Susanne Schrader spricht die Rolle der Mutter von Tim. | © HR/Sascha Rheker
Lisia Spiegel spricht die Rolle der Jenny. | © HR/Sascha Rheker
Steffen Schroeder spricht die Rolle des Vaters von Tim. | © HR/Sascha Rheker

Steffen Schroeder spricht die Rolle des Vaters von Tim.
© HR/Sascha RhekerSteffen Schroeder spricht die Rolle des Vaters von Tim.
© HR/Sascha Rheker



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 2022

Erstsendung: 04.09.2022 | hr2-kultur | ca. 50'00


Darstellung: