ARD-Hörspieldatenbank

Sendespiel (Hörspielbearbeitung)



Eduard Schoneweg

Nah Hus

Ein niederdeutsches Schauspiel in fünf Aufzügen


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Vorlage: Nah Hus (Theaterstück, niederdeutsch)


Regie: Hans Böttcher

Ort und Zeit der Handlung: Der erste Aufzug spielt Ende November 1914 auf dem Hofe Meyer zu Horstbrink, der zweite Aufzug im Mai 1915 in Elbreders Garten, der dritte Aufzug im Dezember 1918 wieder auf dem Hofe Meyer zu Horstbrink, der vierte Aufzug im Dezember 1920 im Wartesaal des Kleinbahnhofs, der erste Auftritt des fünften Aufzuges in der Frühe im Pfarrhause Schrader, der zweite Aufzug des fünften Aufzuges am darauffolgenden Tage auf dem Hofe Meyer zu Horstbrink.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans LangmaackHermann Meyer zu Horstbrink, Besitzer des Meyerhofes
Käte AlvingLisbeth Meyer, seine Frau
Ada HamerAnna Meyer, seine Mutter
Christel WolfWalter, sein Söhnchen
Richard OhnsorgGustav Elbreder, Besitzer eines Bauernhofes
Magda BäumkenLuise Elbreder, seine Frau
Rudolf BeiswangerHeinrich Elbreder, beider Sohn
Hermann MöllerPastor Schrader
Carl SeemannAugust Linnenbrünger, Mitglied des Skat- und Rauchklubs "Zur Gemütlichkeit"
Walther BullerdiekErnst Voßmerbäumer, Mitglied des Skat- und Rauchklubs "Zur Gemütlichkeit"
Hans DreweKarl Wittkopp, Mitglied des Skat- und Rauchklubs "Zur Gemütlichkeit"
Marie Moebius-KuhnKaroline Klüngelkamp, Inhaberin der Kleinbahnhofswirtschaft
Leo HogerFriedrich Diekmann, Schaffner


 

Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

NORAG - Nordische Rundfunk AG (Hamburg) 1929

Erstsendung: 26.11.1929 | 20:00 Uhr | ca. 130'00


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschrift); Die Norag (Programmzeitschrift)


REZENSIONEN

  • W. Sto. in: Der Rundfunkhörer, 6. Jg., Heft Nr. 32 vom 6. Dezember 1929, S. 10.

Darstellung: