ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Walter Gronostay

Die Flucht ins Primitive

Ein akustisches Drehbuch


Kommentar: Hans Flesch

"Der größte Automobilkönig der Welt, Bobby Smith, bekommt eines Tages Abscheu vor seinen eigenen Automobilen. Wo er geht und steht, selbst im Schlaf sogar, verfolgt ihn die Reklame für seine Fabrikate. Beinahe dem Wahnsinn nahe, läuft er eines Morgens in ein Spielwarengeschäft, kauft sich dort einen Selbstfahrer und fährt mit diesem stundenlang in seiner Villa herum. Durch einen ungetreuen Diener Bobbys auf seinen Nervenzusammenbruch aufmerksam gemacht, will die Konkurrenzfima diesen Zusammenbruch als Reklame für sich benutzen. Es entspinnt sich nun ein Kampf zwischen den beiden Firmen, der zu einer rasenden Jagd zwischen Automobilen und Selbstfahrern auf der Landstraße führt, die mit dem Sieg des Selbstfahrers endet; also: die Flucht ins Primitive." (Der Deutsche Rundfunk. 7. Jahrgang, Heft 37, 13.09.1929, S. 1193)

"Eine Art akustischen Films" (Der Deutsche Rundfunk. 7. Jahrgang, Heft 37, 13.09.1929, S. 1191)

A
A

 

Hörspiel historisch (vor 1933) - © DRA/Hanni Forrer


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Funk-Stunde AG (Berlin) 1929

Erstsendung: 15.09.1929 | 16:00 Uhr | ca. 30'00


Livesendung ohne Aufzeichnung


Grundlage der Datenerhebung: Der Deutsche Rundfunk (Programmzeitschrift)


Darstellung: