ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Hubert Wiedfeld

Das tote Herz


Komposition: Niels Frédéric Hoffmann

Technische Realisierung: Dieter Stratmann, Gabriele Neugroda


Regie: Hans Gerd Krogmann

Günter Kollrott hat sich von dem Touristikunternehmen der Frau Dr. Rothermund-Linne, für das auch sein Verleger Professor Rabetche sein Können einsetzt, als Werbeschreiber anstellen lassen. Zusammen mit seinem Freund Domke soll er auf den Spuren verschollener Forschungsreisender aus dem 19. Jahrhundert neue Ziele ausfindig machen und dem deutschen Mittelstand zu unvergleichlichen Abenteuertouren verhelfen. Ihr erstes Vorbild: der deutsche Australienforscher Ludwig Leichhardt. Doch je mehr Kollrott sich am selbstgewählten Klausurort, seinem Heimatort im Assegebirge, in dessen Geschichte bei den Aboriginals in Australien hineinkniet, desto mehr verwirrt sich ihm die Geschichte und der Sinn. Gleichzeitig findet am Ort ein Klassentreffen statt, bei dem er auf seinen früheren Mitschüler Beinhorn stößt, der nun als Bergwerkbesitzer in seinem Salzbergwerk Atommüll deponieren läßt. Die beiden Ebenen überlagern sich, und wie von einem Sog davongerissen tritt Kollrott eine doppelte Reise in die Vergangenheit und in die Zukunft an, eine Reise, die der wachsenden Angst die Poesie entgegensetzt. "Das tote Herz" ist der letzte Teil des dreiteiligen Hörspielkomplexes über Günter Kollrott, der 1979 mit dem Stück "Wenn der Vater die Zähne verliert, müßten dem Sohn Hände wachsen" begann. Die "zunehmende Verstörung" des Titelhelden, von der schon 1980 in "Kollrott oder Die Rückkehr ins Mondgebirge", dem zweiten Teil, so vehement die Rede war, hat hier ihren Höhepunkt erreicht, auf dem der Prozeß der "Rückkehr" zum Postulat einer Umkehr wird. Außer den genannten Stücken produzierte der WDR von Hubert Wiedfeld, der 1937 in Braunschweig geboren wurde, u. a. das mit dem "Prix Italia" ausgezeichnete Hörspiel "Crueland".

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Michael ThomasKollrott
Eva GargLisa
Reinhart FirchowDomke
Karlheinz VietschLeichhardt
Wolfgang GrönebaumBeinhorn
Carmen Renate KöperFrau Rothermund
Rudolf Jürgen BartschProf. Rabetche
Sonja KarzauAnkotarinja
Karsten KurthKind
Claus-Dieter ClausnitzerKellner
Christa Fastw1
Mara Bachmüllerw2
Marlies Backhusw3
Christina Walterw4
Christian Korpm1
Karlheinz Tafelm2, Bürgermeister
Christoph Praguam3
Gerlind Rosenbusch(Sängerin (Mädchen))

Orchester: Philharmonisches Posaunenquartett Hamburg


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk / Saarländischer Rundfunk 1982

Erstsendung: 21.12.1982 | 80'45


Darstellung: