ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Hans-Hinrich Kahrs

De Feriensiedlung

NIederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch



Regie: Hans Helge Ott

Das Thema ist mittlerweile auch im niederdeutschen Hörspiel nicht mehr ganz neu: eine Wiese wird zum Baugelände erklärt, der Gemeinderat wittert einen ungeheuren Zuwachs des Steueraufkommens, es wird gebaut, und letzten Endes zeigt sich, daß der materielle Gewinn einer solchen Aktion geringer bleibt als die Schäden sozialer und gesellschaftlicher Art, die ein Dorf dabei erleidet.

Im Falle dieses Hörspiels allerdings handelt es sich um eine Variante des Themas, die noch immer recht selten ist. Das betrifft zwar nicht die Handlung selbst, denn ob es nun um Eigentumswohnungen, um Mietshäuser oder — wie hier — um eine Feriensiedlung geht, das macht keinen großen Unterschied. Nein, ungewöhnlich an diesem Spiel zum Thema "Bauspekulation" ist etwas ganz anderes: es vermeidet jeden Anklang von Belehrung oder moralischer Entrüstung, es zeigt vielmehr die fatalen Folgen solchen Vorgehens im Gewande eines klassischen und höchst vergnüglichen Schwanks. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Bernd WiegmannKrischan, Henke
Erika RumsfeldBecka, seine Frau
Gerlind RosenbuschErika, seine Tochter
Jasper VogtKlaus Maibohm
Hans-Jürgen OttKassen Kreimann
Ruth BunkenburgTrine, seine Frau
Walter Arthur KreyeRichard Winkelmann
Claus BoysenJochen Knastenhauer
Heino StichwehWillem Stockfisch
Hans-Rolf RadulaJacob
Fritz HollenbeckFritz Butt
Gisela JohannsonFrau Albrecht


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk 1981

Erstsendung: 07.12.1981 | 47'56

Darstellung: