ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Wiard Raveling, Georg-Oswald Cott

Schrägstrich eins und zwo


- Wiard Raveling: Mit herzlicher Umarmung - Georg-Oswald Cott: Gargantuas Käfig


Technische Realisierung: Peter Nielsen, Franz-Josef Prunsche, Monika Götz-Bellmer

Regieassistenz: Werner Staats


Regie: Gottfried von Einem

In wenigen Bereichen hat es so viele Versuche von Erneuerung, so viele wissenschaftlich gestützte Experimente gegeben wie in der Pädagogik. Das Ergebnis war oftmals haarsträubend und verwirrte fast alle Betroffenen. 2 Autoren, beides Pädagogen, beschäftigen sich in ihren Erstlingshörspielen auf satirische Weise mit solchen leidvollen Erfahrungen.

Wiard Raveling, 45 Jahre alt, lebt als Studienrat in Westerstede bei Oldenburg. In seinem Stück macht er dem Hörer klar, warum sich so viele gutgemeinte Reformansätze ins Absurde verkehrt haben.

Georg-Oswald Cott ist 54 Jahre alt, lebt als Berufsschullehrer in Braunschweig und lehrt zudem an der Universität in Hannover. Auch er rückt in seinem Hörspiel ins Licht, wie die Lösung einfacher Probleme durch Technisierung und Bürokratisierung unmöglich gemacht wird. Auf unsere immer komplizierter anmutende Realität wird mit beinah wahnhafter Expertengläubigkeit reagiert.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Fritz LichtenhahnTerbotinsky
Gert HauckeWegener
Ulrich von BockHohmann
Hans KemnerDr. Schmidt
Karsten Schmoldt1. Kinderstimme
Marco Nola2. Kinderstimme
Gert HauckeEr
Marlies EngelSie
Henning SchlüterAmtmann
Wilfried GrimpePsycholope
Ulrich von BockJurist
Horst BollmannBrandinspektor


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1984

Erstsendung: 25.06.1985 | 54'40


Darstellung: