ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Nikolai von Michalewsky

Bei Bildausfall Mord


Technische Realisierung: Franz Peter Esser, Theresia Singer

Regieassistenz: Christoph Pragua


Regie: Andreas Weber-Schäfer

Der morgendliche Brief, mit dem eine Terrorgruppe einer Zeitung für 18.15 Uhr eine gewaltsame Aktion ankündigt, ist, so entscheidet Kommissar Neuhaus, ernst zu nehmen, liefert aber keine Hinweise auf mögliche Täter. Zur selben Zeit erhält der Schauspieler Karloff, der gerade vor einem Videogerät den Hamletmonolog probt, einen Telefonanruf; eine Frau erkundigt sich, ob er den Sprengstoff besorgt habe. Karloff bestätigt dies, versucht aber, der Frau das geplante Attentat auszureden. Nach dem Telefonat stellt er fest, daß das Bild seines Videorecorders ausgefallen ist; er benachrichtigt den Kundendienst, doch der Monteur, der wenig später eintrifft, findet nur noch einen toten Kunden.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Evelyn OpelaSie (Marga Jakobi)
Berthold ToetzkeAlexander Karloff
Paul Albert KrummBecker, Telefonist
Wolfgang ForesterKommissar Neuhaus
Matthias HaaseHoberg
Wolfram WenigerPrasse
Lothar OstermannKöster, Redakteur
Johannes GrossmannKapitän Bertram
Christian KorpKrupp, Co-Pilot
Eva GargClaudia Sanders
Brigitte WanningerBodenstewardess
Chantal WoodWeibl. Lautsprecherstimme
Axel von AswegeFunkstimme
László I. KishMann am Telefon


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1985

Erstsendung: 08.06.1985 | 49'29


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Kassetten-Edition: Goldmann 1995

Darstellung: