ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel, Kriminalhörspiel


Zwölf Morde hat das Jahr


Sebastian Goy

Zwölf Morde hat das Jahr (3. Folge: Im Märzen Calpurnia die Nerven anspannt)


Komposition: Vridolin Enxing


Regie: Ulrich Heising

Nach zwei Monaten ohne kapitales Verbrechen, gibt es für den Kriminalbeamten Seeammer nun endlich Gelegenheit, in die Schlagzeilen zu kommen. Da gibt es nicht nur einen Drogenfahndungsauftrag von Interpol, der die Kleinstadt als Bühne des internationalen Drogenhandels erscheinen läßt, sondern auch gleich drei Morde hinter den Kulissen. Dies nun in buchstäblichem Sinne. Ein Tourneetheater, dessen Gastspielreise sich bis nach Istanbul erstreckt hat, gastiert mit Shakespeares "Julius Caesar". Auf der Bühne stirbt Caesar durch die Messerstiche vieler, unter anderem auch von Brutus. Unvorhergesehen stirbt hinter der Bühne dann auch noch der Brutusdarsteller. Und es ist kein Theaterblut, das dabei fließt. Die Ereignisse nehmen ihren Lauf.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt RaabSeeammer
Michael HabeckThaininger
Enzi FuchsFrau Korn
Peter Thom
Christa Bendl
Konrad van Beust
Christine Blumhoff
Stefan Born
Mario Pascalino
Helmut Stange


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk / Bayerischer Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 1986

Erstsendung: 23.03.1986 | 18'00


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Download unter International Munich ArtLab Musitheater

Darstellung: