ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel


Hörspiel aus Rußland


Jelena Gremina

Lust auf Ortswechsel

übersetzt aus dem Russischen


Übersetzung: Angela Martini-Wonde

Technische Realisierung: Friedrich Wilhelm Häfner, Renate Klein

Regieassistenz: Matthias Kunkel


Regie: Anita Ferraris

Andrej Sidorow wohnt mit seiner Frau in einem Neubauviertel am Stadtrand. Zwei Fabriken in der Nähe verpesten die Umgebung; sogar Mutationen (z.B. eine Maus mit zwei Schwänzen) sind zu beobachten; in den Geschäften wird vergiftetes Gemüse verkauft. Andrej träumt von einem Haus in der freien Natur und spart all sein Geld. Seine Frau Galina dagegen ist bereit, sich mit den Verhältnissen abzufinden. Sie möchte vor allem ein Kind. Plötzlich sieht Andrej eine Annonce, in der sein Traumhaus an einem See angeboten wird - für nur 2000 Rubel. Aber selbst diese Summe ist zu hoch für ihn. Da erscheint sein früherer Klassenkamerad Petrow, der sich emporgearbeitet hat und in Moskau eine Kooperative leiten will. Dazu benötigt er eine Zuzugsgenehmigung. Er bittet Andrej, ihm (gegen Belohnung) bei der Schließung einer "fiktiven Ehe" mit einer Moskauerin zu helfen. Und Andrej macht einen Vorschlag, der zwar das für die Stadt symptomatische Wohnungsproblem löst, ihn selbst aber vor ungeahnte Konsequenzen stellt.

Jelena Gremina wurde 1956 in Moskau geboren. Nach Abschluß des Literaturinstituts A.M. Gorki im Jahre 1980 ist sie seit 1984 als Schriftstellerin tätig und veröffentlichte vor allem Theaterstücke und Hörspiele.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wolfgang RüterEr
Florence LienhardSie
Volker NiederfahrenhorstGast
Daniel BruehlSchüler
Oliver IdemJunge


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1992

Erstsendung: 05.04.1992 | 53'32


Darstellung: