ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Jack Kerouac

Unterwegs


Vorlage: On The Road (Roman, amerikanisch)

Übersetzung: Thomas Lindquist

Bearbeitung (Wort): Michael Farin

Komposition: Robert Forster

Technische Realisierung: Alex Pleines, Wilfried Hauer, Angelika Haller

Regieassistenz: Holger Buck


Regie: Robert Forster, Barbara Schäfer

Vor vierzig Jahren erschien Jack Kerouacs 'On the Road', jener Roman, der den Ruhm und die Legende der amerikanischen Beat-Generation begründete und Identifikationsmomente für jene schaffte, die sich an den Möglichkeiten bohèmehafter Denk- und Lebensweisen orientierten. Der Bayerische Rundfunk hat jetzt eine Hörspielbearbeitung produziert. Nach der heutigen Fassung von 'Unterwegs' werden vom 29. April an sechs einzelne Episoden in musikalischen Bearbeitungen verschiedener Musiker und DJs ausgestrahlt. 'Unterwegs' fasziniert hierzulande seit Jahrzehnten immer wieder neue jugendliche Leserschaften. Daß die deutsche Übertragung aus dem Jahr 1959 das seinerzeit terminologisch noch nicht globalisierte T-Shirt zum T-Hemd machte und man Fußball statt Football spielte, vermochte solche Begeisterung nicht zu bremsen. Nun liegt eine neue Übersetzung des Romans vor. Sie ist die Grundlage für die Audiofassung. Das neu übersetzte Buch erscheint zeitgleich zur Ursendung der Audiofassung, die wiederum als Doppel-CD bei Rough Trade veröffentlicht wird.

Michael Farin, geboren 1953, hat für den BR neben Bearbeitungen die Hörspiele "Ich wünsche mir jede Nacht einen Traum" (BR 1994) und "Der innere Turm" (BR 1996) geschrieben. Robert Forster wurde 1957 in Australien geboren und lebt zur Zeit in Regensburg. Von 1974-78 besuchte er die Queensland University, 1978 gründete er mit Grant McLennan die "Go-Betweens", die bis 1989 bestanden. Soloalben: "Danger in the Past" (1993) und "Warm Nights" (1996).

Jack Kerouacs (1922-1969) erster Roman "The Town and The City" (1950) blieb unbeachtet. Auch seinen nächsten Roman "On the Road" wollte zunächst kein Verlag haben. Erst 1957 erschienen Kerouacs Geschichten vom Unterwegssein in Amerika im renommierten New Yorker Verlag Viking Press. Eine mit den Methoden des von Kerouac entwickelten spontanen Schreibens überarbeitete Fassung von "On the Raod" erschien 1972 unter dem Titel "Visions of Cody". Ausgebrannt vom Erfolg und dem damit verbundenen ausschweifenden Lebenswandel schrieb Kerouac seit Beginn der 60er Jahren immer weniger, zog sich aus der Öffentlichkeit zurück und lebte bei seiner Mutter. Er starb am 21. Oktober 1969 in St. Petersburg.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Smudo
Kristof Schreuf
Christiane Rösinger
Schorsch Kamerun
Rebecca Giese


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1998

Erstsendung: 27.03.1998 | 67'50


Darstellung: