ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Aleksis Kivi

Die Heideschuster

Eine Komödie


Vorlage: Der Heideschuster (Komödie, finnisch)

Übersetzung: Gustav Schmidt

Bearbeitung (Wort): Fred von Hoerschelmann


Regie: Walter Knaus

Zur Familie des Schuhmachers Topias gehört Pflegetochter Jaana. Ihr Vater, ein Matrose, ist verschollen, ihre Muter ist gestorben. Der Propst verwaltet ihr Erbe von 500 Mark, das dem Angehörigen der Schusterfamilie zufallen, der als erster heiratet. Esko, der älteste Sohn, wird daher auf den Hof des Bauern Karri geschickt, um dessen Tochter zu heiraten. Als er dort eintrifft, heiratet die junge Frau jedoch gerade einen anderen Bewerber. Wütend beginnt Esko eine Schlägerei und betrinkt sich. Auf dem Heimweg begegnet er einem Mann, der sein Geld vertrunken hat. Der vermeintliche Dieb entpuppt sich als Jaanas Vater. Schließlich heiratet Jaana Eskos jüngeren Bruder Kristo, der das Erbe mit Esko teilt. Jaana erzählt ihrem Vater von den versöhnlichen Worten, die die Mutter auf dem Sterbebett sprach.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt LieckSepeteus, Kantor
Bruno HübnerTopias, der Heideschuster
Katharina BraurenSeine Frau
Hans Dieter ZeidlerEsko, sein Sohn
Arthur MentzNike, Seemann
Carmen Renate KöperJaana, seine Tochter
Klaus SchwarzkopfMikko Flink
Dierk HardebeckKristo, der Schmied


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1958

Erstsendung: 10.12.1958 | 73'59


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Hörspiel-Download: SWR Edition 2021

Darstellung: