ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Gcina Mhlophe

Der Zauber der Schildkröte

Ein afrikanisches Musikmärchen


Vorlage: Märchen aus Afrika (englisch; xhosa; zulu)

Übersetzung: Wulf von Gaudecker

Bearbeitung (Wort): Wulf von Gaudecker, Uwe Schareck

Technische Realisierung: Jürgen Garbitowski

Regieassistenz: Thomas Leutzbach


Regie: Uwe Schareck

Vor langer Zeit - und das ist schon so lange her, daß niemand wirklich wissen will, wie lange ganz genau - da hatten die Tiere, die auf der Erde lebten, alle dieselbe stumpf-braune Farbe. Es gab keine Ausnahme, alle waren gleich, die Vögel, die Schlangen und sogar die Schmetterlinge. Zu dieser Zeit lebte auch Fudukazi, eine sehr alte, sehr weise Schildkröte. Die meisten Tiere liebten und achteten sie. Nur einen gab es, der immer Probleme machte. Sein Name war Haina. Wenn ihm mal etwas daneben ging, suchte er immer gleich jemanden, dem er die Schuld dafür geben konnte. Genauso war es auch an dem Morgen, als er Fudukazi im Wald traf ...

Gcina Mhlophe, eine der bekanntesten Geschichtenerzählerinnen Afrikas, wurde in Natal geboren und lebt seit vielen Jahren in Johannesburg. Aufgewachsen in zwei Traditionen - Gcinas Vater ist ein Zulu, ihre Mutter war eine Xhosa - ist sie eine der vehementesten Sztreiterinnen für den Friedensprozeß zwischen den entzweiten Völkern Afrikas. Mit ihrer Kunst, für die es keine Sprachbarrieren gibt, begeisterte sie das Publikum in zahllosen Ländern der Welt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Matthias PonnierEr
Eva GargSie
Alexander GrillFudukazi
Marianne RogéeErzählerin
Gcina MhlopheAfrikanische Originalerzählerin


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1998

Erstsendung: 12.10.1998 | 31'35


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Kassetten- bzw. CD-Edition: Patmos Verlag 1998


AUSZEICHNUNGEN

  • CD des Monats September 1999 (Auszeichnung des Instituts für angewandte Kindermedienforschung IfaK Stuttgart)
  • hr2-Hörbuchbestenliste Februar 1999
  • Preis der Deutschen Schallplattenkritik 1999 (Bestenliste 2. Quartal)

Darstellung: