ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Illa Andreae

Dat heimlicke Gericht


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Komposition: Werner Haentjes


Regie: Wolfram Rosemann

Äs wäör't en uraolt Leed, harüöwerweiht ut verliedene Tieden, äs wäörn't swattwitte Beller in't weeke Holt snittket, so vertellt us in den griesen Niewel van't Schichtkieken un in den düstren Schiem van de Femlinne Illa Andreae, we mannigeen haugdütsk Bok ut Westfaolen schriewen hät, iähr iärste plattdütske Häörspiell van rauden Muord un heete Leiwe, van Geriht und Straofe. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Wilm BöckenholtFennand
Mimi FrenkeElise
Martin BöttcherDirk
Maria DopheideDrüke
Josef GrimbergÖhm Bärnd
Werner BrüggemannGerd
Hanni Fockele-GrollmesSiska
Hansjakob GröblinghoffFreigraf
Hannes DemmingSchöffe der Feme
Tönne VormannSchöffe der Feme
Sabine Zöllner-KrummeKind
Ulrike Zöllner-KrummeKind


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1965

Erstsendung: 02.11.1965 | 20:30 Uhr | 69'25

Darstellung: