ARD-Hörspieldatenbank


Kriminalhörspiel


Dickie Dick Dickens


Rolf Becker, Alexandra Becker

Dickie Dick Dickens (1. Staffel: 4. Folge: Rhapsodie in Gold)


Komposition: Walter Popper

Technische Realisierung: Karl Filbig, Krell


Regie: Walter Netzsch

Dickie Dick Dickens hat Jim Cooper die gesamte Beute seines Banküberfalls abgejagt. Mit 500.000 Dollar in bar und 300.000 Dollar in Goldbarren hat er sich mit seiner Verlobten auf die Farm von Opa Crackle zurückgezogen, bringt Jim Cooper aber absichtlich auf seine Fährte. Mit zwei Duzend bis auf die Zähne bewaffneten Eisenbahnarbeitern legt er sich auf die Lauer. Doch Jim Cooper hat ihn bei der Polizei verpfiffen und so ist die Farm bald von einem riesigen Aufgebot umzingelt. In seinen Memoiren, die er im Zuchthaus Sing Sing schrieb und die in 14 Fremdsprachen übersetzt wurden, bezeichnete Dickie Dick Dickens diesen Augenblick als einen der wenigen, in denen er wirklich Angst hatte. (Pressetext des Bayerischen Rundfunks von 2023)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Fritz Wilm Wallenborn1. Sprecher
Ernst Seiltgen2. Sprecher
Carl-Heinz SchrothDickie Dick Dickens
Marlies SchönauEffie Marconi, seine Braut
Fritz KornKommissar Hillbilly
Wolfgang Johannes BekhPolizei-Sergeant
Heinz Leo FischerJim Cooper
Lore BronnerMummie Tobo-Dutch
Erich JeldeOpa Crackle
Ado RieglerMr. Mocklebirdpinkshower
Günter Lynen
Ulla Melchinger
Ursula Kube
Jochen Bleim
Franz Berg
Norbert Gastell
Hans Pössenbacher
Konstantin Delcroix

Sonstige Mitwirkende
Josef Seeber


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1958

Erstsendung: 08.03.1958 | 31'20


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Hörverlag 2004

Darstellung: