ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Arnold E. Ott

Ein Zug fährt nach London


Technische Realisierung: Reinhard Henke, Sabine Rutzen

Regieassistenz: Theo Staats


Regie: Günter Siebert

Fußballprofi Michael Morton wird eines Tages von dem Büro Baker aufgefordert, die nächsten Spielergebnisse seiner Mannschaft notfalls durch Eigentore zu korrigieren. Als Gegenleistung bietet man ihm an, seine nicht unbeträchtlichen Schulden zu begleichen. Miss Baker unterbreitet dem Junggesellen und Whisky-Verehrer diesen Vorschlag in dessen Wohnung. Leider übersieht Morton, dass sich bereits die Polizei für die Firma Baker und Fishkin interessiert. Als der Sportprofi zögert, ist er bereits in der ihm gestellten Falle und steht unter Mordverdacht.

Das Hörspiel wurde wiederausgestrahlt im Rahmen der Krimi-Podcast-Reihe "Kein Mucks!" – konzipiert, zusammengestellt und moderiert von Bastian Pastewka, produziert von Radio Bremen 2021 (3. Staffel, Folge 14)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Herbert LeonhardMichael Morton
Petra SchmidtKitty Baker
Christian E. GüntherRoy Fishkin
Kurt ZielkeNick Parker
Eberhard von GagernInspektor Harris
Günter WitteInspektor Collins


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen

Erstsendung: 09.12.1965 | 32'50


Darstellung: