ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Neilson Gattey, Zelma Bramley-Moore

Tod von unbekannter Hand

Kriminalhörspiel

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Wolfgang Nied


Regie: Theodor Steiner

Sir John Fenton, erfolgreicher Theaterproduzent, ist ein höchst unsympathischer Zeitgenosse. Er liebt es, über alles und alle die Kontrolle zu haben und seine Mitmenschen nach seiner Pfeife tanzen zu lassen. Auch vor Erpressung schreckt er nicht zurück. So kann es kaum verwundern, dass er nach einer Gartenparty in seinem Hause ermordet wird. Fast jeder in seiner näheren Umgebung hatte ein handfestes Motiv, Sir John zu beseitigen. Die Zahl der Verdächtigen ist entsprechend groß. Da ist der Schauspieler Craig Hamilton, der von Sir John erpresst wurde, Sir Johns Exgeliebte Isobel Ashley, Dan Richardson, der Verlobte seiner neuen Liebschaft, Dr. Warren, sein Arzt, ebenfalls ein Erpressungsopfer Sir Johns, seine Frau Lady Moira Fenton. Sogar seine Schwiegermutter, Emily Williams, gerät in Verdacht. Inspector Fisher von Scotland Yard hat alle Hände voll zu tun, in den wilden gegenseitigen Verdächtigungen der Beteiligten einen roten Faden zu finden. Von der Lösung des Falls sind schließlich alle überrascht. (Pressetext vom Hessischen Rundfunk 2022 anlässlich einer Wiederholungsausstrahlung)

Charles Neilson Gattey, Jahrgang 1921, britischer Autor von Romanen, Biografien, Theaterstücken, Drehbüchern und Hörspielen.

Zelma Bramley Moore (1890–1983), britische Schauspielerin und Autorin von Drehbüchern und Theaterstücken, davon einige gemeinsam mit Neilson Gattey. (Biographische Notizen vom Hessischen Rundfunk 2022 anlässlich einer Wiederholungsausstrahlung)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans CaninenbergDr. Robert Warren
Annemarie HoltzEmily Williams
Rudolf H. KriegDan Richardson
Eva Maria MeinekeLady Moira Fenton
Lola MüthelIsobel Ashley
Giselle VescoJoan
Siegfried WischnewskiCraig Hamilton
Hans Dieter ZeidlerSir John Fenton


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1961

Erstsendung: 18.11.1961 | 60'23


Darstellung: