ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Stefan Zweig

Brennendes Geheimnis


Vorlage: Brennendes Geheimnis (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Erich Landgrebe, Claus B. Maier


Regie: Ferry Bauer

Zum ersten Mal in seinem Leben spürt der zwölfjährige Edgar, daß es ein Geheimnis gibt zwischen Erwachsenen, ein Geheimnis, das sie ihm nicht verraten wollen, und das sie so weit treibt, ihn, ein Kind, zu belügen, Und er spürt dunkel, "daß dieses Geheimnis der Riegel der Kindheit ist". Er kommt dem Geheimnis nahe, Haß und Mißtrauen, die in ihm gewachsen waren, schwinden vor "einer ungeheuren wilden Beglückung", denn die Mutter gibt ihm dieses Geheimnis zu hüten, und er ahnt voller Stolz, daß "auf seinen Kinderlippen ein Schicksal liegt".

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Romuald PeknyErzähler
Marion DeglerMathilde
Walther ReyerBaron
Silvio GoetzloffEdgar
Ernst ErnsthoffEdgars Vater
Herbert StefanKassierer


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1971

Erstsendung: 11.12.1971 | 44'30

Darstellung: