ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



John Kjaergaard

Nachtschicht

übersetzt aus dem Schwedischen?


Übersetzung: Marianne Weno

Regieassistenz: Dieter Franke


Regie: Heinz Hostnig

Ein junger Mann, der das Abitur zu machen versuchte und dabei scheiterte, kehrt an seinen ehemaligen Arbeitsplatz im Hamburger Hafen zurück. Er wird von seinen Kollegen zunächst mit großem Hallo empfangen. Der junge Mann beginnt nun Kritik zu üben an den Arbeitsbedingungen, an der Gleichförmigkeit der Arbeit und an der gleichgültigen Art, wie seine Kollegen kritiklos ihrer Arbeit nachgehen. Anstatt nun auf die berechtigten Argumente des jungen Mannes einzugehen, empfinden die Kollegen diese als Provokation eines solchen, der wohl was Besseres sein will. Es entspinnt sich ein Streit, in dem irrationale Aggressionen der "Unterlegenen" sich frei machen, die ihre Unterlegenheit zwar spüren, aber nicht zugeben wollen, was sie praktisch chancenlos macht.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Dieter EscheJens
Peter SchiffFrerik
Uwe FriedrichsenNils
Alexander WelbatHans
Heinz RabeOlaf
Helmut AhnerGigo
Kerstin de AhnaBüfettfräulein
Manfred GroteArbeiter
Manfred MeurerWerkführer
Anneliese WürzÄltere Dame


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk / Sender Freies Berlin 1970

Erstsendung: 02.12.1970 | 35'00


Darstellung: