ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Klaus Fischer

Selbstbildnis Anton Abermann


Technische Realisierung: Reinhard Krawulsky


Regie: Walter Knaus

Anton Abermann kann sich einen der bemerkenswertesten und erfolgreichsten lebenden deutschen Schriftsteller nennen, aber er tut es mit bitterer Ironie, wenn er zwischen Bad und Frühstück sein Selbstbildnis entwirft. Der Illustrierten-Autor mit Luxuswohnung im Tessin ist das Musterbeispiel eines vom Erfolg korrumpierten Talents. In seiner Biographie spiegelt sich das Schicksal einer Generation, deren Begabung - noch ehe sie sich entfaltet hat - der Literaturbetrieb aushöhlt und verbraucht. Bei aller Selbsterkenntnis kann Anton Abermann es nicht vermeiden, daß auch seine Lebensbeichte zur Kolportage gerät und ihn ins Unrecht setzt.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Viktor de KowaAnton Abermann
Maria HäusslerElke
Wolfgang SchirlitzKindelmeyer


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1963

Erstsendung: 16.10.1963 | 58'43


Darstellung: