ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Josef Likstanow

Der grüne Stein


Vorlage: Seljoni Kamen (Roman, russisch)

Übersetzung: Hans Fischhof

Bearbeitung (Wort): Hans Friedmann

Komposition: Johann Sklenka


Regie: Theodor Grädler

Sowjetunion, Ural 1948/49. Ein junger Mann übergibt der Staatsbank einen Schatz, einen ganzen Beutel voll mit Smaragden. Wer ist dieser Mann? Warum ist das ein Fall für den Geheimdienst, für Major Igoschin? Wie sich herausstellt, geht es um den Bergwerksingenieur Raskowalow, der entweder ein prachtvoller Mensch oder der abgefeimteste Verbrecher ist. Raskowalow arbeitet am Projekt Nummer 5, im Volksmund der "böse Schacht" genannt. Über diesem Schacht liegt ein fürchterliches Geheimnis.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Emil StöhrPaul Raskowalow, Berkwerksingenieur
Anneliese TaussWalja Abassina, Geologin
Karl BachmannDr. Abassin, ihr Onkel
Michael KraftPetjuscha
Charlotte WeningerLenuschka
Walter HirtNikita
Otto TausigFedossejew
Wolfgang HeinzSergej Igoschin, Major des Geheimdienstes
Heinz SchulbaurChef des Geheimdienstes
Viktor GschmeidlerUntersuchungsrichter Parajew
Aimée StadlerKatja, Beamtin der Staatsbank
Curt EilersRobert Price, ein Spion
Albert ParsenChalussew
Rolf TruxaWaska
Walter HortigMischa
Gerhard WahlSergeant
Eduard SpringerSergeant


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Österreichischer Rundfunk circa 1954

Erstsendung: 25.04.1954 | 69'02

Deutsche Erstsendung: 09.02.1955


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: