ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Esko Korpilinna

Jedem seine Chance

übersetzt aus dem Finnischen


Übersetzung: Joseph Braun


Regie: Heinz Wilhelm Schwarz

In Form einer vergnüglichen Allegorie weist Esko Korpilinna in seinem Hörspiel auf die unterschiedlichen Startpositionen und damit auf die ungleichen Chancen im kapitalistischen Wettbewerb hin. Als das Fernsehen ausgefallen ist, erzählt die Tante den Kindern das Märchen von dem Wettlauf, der traditionsgemäß alle zwanzig Jahre stattfand und bei dem es immer um die Hand der Prinzessin und um die Existenz als Schlossherr ging. Bisher ist immer der Sohn des jeweiligen Schlossherrn zum Sieger erklärt worden und die Bürger können sich nicht vorstellen, dass ein anderer gewinnen wird als Groß-Lassi, obgleich Klein-Lassi weitaus besser trainiert ist. Aber für Groß-Lassi ist alles so arrangiert worden, dass er gar nicht anders als siegen kann, zumal die Gerichte das Gesetz fortschrittlich interpretieren, das heißt aber, den herrschenden Verhältnissen anpassen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Berni ClairmontTante
Bettina Dorn1. Kind
Andreas Burghardt2. Kind
Torsten Korp3. Kind
Hermann SchombergSchloßherr
Adolf "Addi" FurlerLautsprecher
Franziska OehmeElaine
Walter RenneisenGroß-Lassi
Alois GargNolens Volens
Günther KrotkyGavaine
Rudolf Kleinfeld-KellerCave Canem
Erika von ThellmannAlte Mutter
Herbert HerrmannKlein-Lassi
Wolf SchlammingerKurier
Alwin Joachim MeyerHofmeister
Curt FaberAusrufer
Heinz SchachtPsychiater
Werner HessenlandRichter
Herbert StassRechtsanwalt A
Manfred HeidmannRechtsanwalt B
Arno GörkeZeuge


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1971

Erstsendung: 17.08.1971 | 55'00


Darstellung: