ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Samuel Shem

House of God (2. Teil der zweiteiligen Fassung)


Vorlage: House of God (Roman, amerikanisch)

Übersetzung: Heidrun Alder

Bearbeitung (Wort): Norbert Schaeffer

Komposition: Gerd Bessler

Dramaturgie: Thomas Fritz

Technische Realisierung: Holger König, André Lüer, Robert Baldowski, Holger Kliemchen

Regieassistenz: Matthias Seymer


Regie: Norbert Schaeffer

Während Amerika vom Watergate-Skandal in Atem gehalten wird, haben sich die "Interns" im "House of God" soweit in ihre neuen Aufgaben hineingefunden, dass die Kliniksleitung beschließt, ihre Fähigkeiten nunmehr mit den "harten Fällen" auf die Probe zu stellen. Im November und Dezember hat Roy in der chirurgischen Notaufnahme Dienst. Anfangs ist er noch stolz, wenn es ihm gelingt, den Herzstillstand eines eben eingelieferten Infarkts in den Griff zu kriegen: ein Menschenleben zu retten. Aber dann geht ihm nur noch alles über seine Kräfte: die Notfälle, die Abschiebungen, das Strandgut der Nacht. Zwar hält Berry zu ihm, als er ihr sein Fremdgehen beichtet. Doch dann, auf der Station Nord-4, hat er es nur noch mit "Gomers" zu tun, den schlimmsten im "House". Und als dann auch noch Potts, der sich für den Tod einer Patientin verantwortlich fühlt, aus dem Fenster springt, scheint Dr. Roy Basch, 30 Jahre alt, ein hoffnungsvoller "Intern", endgültig auf dem Tiefpunkt angekommen zu sein. Doch das letzte Quartal jenes ersten Jahres als Arzt darf Roy im "Zock-Flügel" Dienst tun, dem Flügel der Reichen: hundert Computer, acht Betten und kein "Gomer" weit und breit. Sein Oberarzt Dr. Pinkus ist Kardiologe und schwört auf Hobbys. Hat Roy endlich seinen Meister gefunden? Ungerührt macht er seinen Job, eisig und unangreifbar geht er, der Liebling der Kliniksleitung, durch die kleinen und großen Katastrophen auf der Intensivstation. Seine Abwehr funktioniert perfekt: "Der Patient ist der derjenige, der krank ist." Berry erkennt ihn nicht wieder, aber sie gibt ihn auch diesmal nicht auf. Und auch Dickie gibt ihn nicht auf. Ohne sie hätte er es vermutlich nicht geschafft, sich für eine Facharztausbildung in Psychiatrie zu entscheiden und damit die in ihn gesetzten Erwartungen massiv zu enttäuschen. Das "House of God" hat seine Macht über ihn verloren.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ulrich NoethenRoy
Gereon NußbaumChuck
Andreas GrothgarDickie
Daniel BergerPotts
Jens WawrczeckRunt
Birge SchadeBerry
Mario Albrecht
Katharina Palm
Heinrich Giskes
Hans-Peter Hallwachs
Mathias Lange
Effi Rabsilber
Lisa Adler
Philipp Schepmann
Carla Valerius
Wolfgang Jakob
Marlies Reusche
Peter Wilczynski
Käte Koch
Berndt Stübner
Klaus Manchen
Ursula Staak
Eva Weißenborn
Udo Kroschwald
Friedhelm Ptok
Siegfried Voß


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk / Matthias Seymer 2002

Erstsendung: 01.10.2002 | 67'38


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2002/2011/2017


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspiel des Monats September 2002


REZENSIONEN

  • N. N.: Funk-Korrespondenz. 50. Jahrgang. Nr. 42. 18.10.2002. S. 22.
  • N. N.: epd Medien. Nr. 89. 13.11.2002. S. 18.

Darstellung: