ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel


Kommissar Maigret


Georges Simenon

Man tötet nicht die kleinen Leute


Vorlage: Man tötet arme Leute nicht (Kriminalgeschichte, französisch)

Übersetzung: N. N.

Technische Realisierung: Günter Meyer

Regieassistenz: Jörg Franz


Regie: Peter Arthur Stiller

Der Reiz der vielen "Maigrets" und "Non-Maigrets": Im Zentrum stehen (und fallen) psychologisch genau gezeichnet die "kleinen Leute"; Charakterlose und Charaktere, Spieler und Geizige, es ist eine Comédie humaine, die sich vor den Augen der Polizei abspielt. Aber wer, wenn nicht Maigret sollte den Schlüssel zu einem Mord an einem unauffälligen älteren Mann finden, der Tag für Tag die Wohnung verläßt, um einer bescheidenen Arbeit nachzugehen, ein Mann, bei dem doch "nichts zu holen" sein kann? (SR-Pressetext von 2003)

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Theo Schulte
Rudolf Schumann
Annemarie Burger
Nestor Xaidis
Demetrius Galbierz
Marga Hoschke-Kuhn
Ursula Ligocki
Julius Theurer
Heinrich Pinkatzky
Gerd Berger


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Saarbrücken 1953

Erstsendung: 16.05.1953 | 35'50


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2022 (In der Sammlung "Maigret – Die raffiniertesten Fälle")

Darstellung: