ARD-Hörspieldatenbank


Kriminalhörspiel



Berkely Mather

Lass die linke Hand nicht wissen

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Ruth Hammelmann

Technische Realisierung: Ludwig Groß, Liane Meiser

Regieassistenz: Reginald Kahl


Regie: Heiner Schmidt

Zwei mit Handschellen aneinander gefesselten Sträflingen, darunter einem zu lebenslänglichen Zuchthaus verurteilten Mörder, gelingt die Flucht. Sie dringen in ein einsam gelegenes Haus ein, bemächtigen sich eines Babys als Geisel und zwingen die junge Mutter, zwei patrouillierende Polizisten zu täuschen. Der Hausherr fuhr am Morgen nichtsahnend in sein Büro und kehrt abends nichtsahnend nach Hause zurück, wo er von den beiden Gangstern überwältigt wird, während seine Frau dem "siamesischen Paar" mit ihrem Wagen zur Flucht verhelfen muß, Doch haben die beiden Gangster nicht mit der Raffinesse und Kaltblütigkeit der jungen Frau gerechnet.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Elmar BantzNachrichtensprecher
Almut EggertKatherine
Wolfgang ReinschGeorge
Klaus LöwitschSandley
Alexander WelbatTupperton
Robert RathkeWachtmeister
Günther BeinHunt
Manfred Kothe
Peter Michel Ladiges
Hermann Naber
Hans Röhr
Heiner Schmidt
Sepp Strubel


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1968

Erstsendung: 18.10.1968 | 32'50


Darstellung: