ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Esko Korpilinna

Die Stimme des Herrn

übersetzt aus dem Finnischen


Übersetzung: Joseph Braun


Regie: Günther Sauer

Am Beispiel eines sechzehnjährigen Jungen, der im Bergwerk arbeitet, wird die Vergeblichkeit des Versuchs demonstriert, auf eigene Faust sein Recht zu erlangen. Nachdem der Junge seine Arbeit verloren hat, angeblich wegen der schwachen Konjunktur, tatsächlich aber, weil der Herr die beginnende Aufsässigkeit wittert, ersucht er verschiedene Herren erst um Arbeit und schließlich um Almosen. Aber wie sehr er sich auch müht, es ihnen recht zu machen, indem er ihnen nach dem Munde redet und sich ihrem Wunschbild von einem Arbeitnehmer oder Almosenempfänger anpaßt, die Herren scheinen sich alle gegen ihn verbündet zu haben.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Franz KutscheraHerr
Heinz SchachtJames
Thomas PiperJunge
Ursula BurgMutter


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1972

Erstsendung: 13.01.1973 | 33'27


Darstellung: