ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel



Stefan Wilke, Christoph Jacobi

Space Azubis - Helden ohne Meisterbrief (1. Teil: Alarmstufe Grau auf Lumbago 3)


Komposition: Frank Stöckle

Technische Realisierung: Burkhard Pitzer-Landeck, Renate Tiffert

Regieassistenz: Felicitas Ott


Regie: Alexander Schuhmacher, Felicitas Ott

Drei gewöhnliche Azubis von einem unbedeutenden Verwaltungsstern am Rande des Universums decken eine Verschwörung auf, die zu einer der gefährlichsten militärischen Konfrontationen in der Geschichte der Föderation führt - die Frömmlinkrise. Wer waren diese drei Auszubildenden, deren beherztes Eingreifen einen galaktischen Krieg verhinderte? Die für ihren Einsatz erst ausgezeichnet, dann auf den elektrischen Stuhl gesetzt wurden, um schließlich buchstäblich durch die Hölle zu gehen? Ihr Weg führt sie von ihrer Ausbildungsstätte in höchste diplomatische Kreise auf dem Asteroiden JALTA 9. Der Harem des Großmuffins Kabaa al'Kaffa und die geheime Bibliothek des Marmorplaneten sind weitere Stationen ihres Abenteuers, das sie schließlich ins Zentrum der Finsternis katapultiert - die MS REDMOND. Glossar: McEyemack, Floyd: Verwaltungspolizistenanwärter auf Lumbago 3. Einsatzbereich: Aktenschutz. Mutig, aber unüberlegt. Ziel: Aufstieg zum Personenschutz. von Trill, Melledit: eine der letzten Anthropophyten von Trill. Azubi im zweiten Lehrjahr bei Pelzfriseur - Motch. Deister, Karl: Navigationsassistent erster Klasse auf Lumbago 3. Freund von Melledit und Floyd. Hacker. Vorübergehend - Blobbs Meisterschüler. Leitz: Großadministrator der Föderation von 3005 bis 3013. Zielscheibe eines Attentats in der Frömmlinkrise 3008. Gilt als entscheidungsschwach. Hypochonder. Höchste politische Auszeichnung: Die goldene Rheumadecke des Verbandes der Kurplaneten. Lumbago 3: Verwaltungsstern der Föderationsflotte Süd. Blobb, Emulsione de la Consistenza: telepathische Amöbe von Gallert Aserei. Träger des schwarzen Gürtels in Autosuggestion. Wobei einige Wissenschaftler vermuten, dass er sich das nur vormacht. Lehrt Konzentrationslehre I auf - Lumbago 3. Anthropophyten: geschlechtslose Pflanzenwesen vom Planeten Trill. Äußerst selten. Gesellig, modebewusst, einfühlsam.

Jacobi, Christoph, geboren 1971 in Wolfhagen, studierte Visuelle Kommunikation in Kassel, München und Havanna. Er schrieb und inszenierte mehrere preisgekrönte Kurzfilme, darunter "Schon wieder Sommer", der unter anderem mit dem Bayerischen Jugendfilmpreis ausgezeichnet wurde. Er lebt als Autor und Regisseur in München.

Stefan Wilke, geboren 1962 in Essen, studierte Logik, Linguistik und Sprachphilosophie in München. Er arbeitet seit seiner Promotion als Autor und Werbetexter. Sein Hörspiel "Mondglas" wurde für den Kurd-Laßwitz-Preis nominiert. Er unterrichtet an der Universität München Linguistik und Humor.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ingo HülsmannErzähler
Wanja MuesFloyd
Marc HosemannDeister
Nina WenigerMelledit
Hermann LauseKrake
Reinhart von StolzmannCaptain Tacker
Heinrich GiskesBlobb
Jürgen ThormannGroßadministrator Leitz
Samuel WeissSteve Monkey
Hubertus GertzenMaître Motch
Marius MarxLocher
Hans TreichlerArchivar
Gerlach FiedlerZuse
Kathrin BühringSandy
Jan SchreiberEinparker
Frank StöckleStimme
Rudolf GuckelsbergerAnsager
Charles WirthsComputer
Barbara StollComputer
Alexander SchuhmacherComputer
Susana Fernandes GenebraKüchenhilfe/Kundin
Irene KuglerFrauenstimme
Felicitas OttSekretärin
Hüseyin Michael CirpiciAnsager
Bernd GnannLautsprecher
Michael RiesWerbesprecher


Nina Weniger als Melledit und Regisseur Alexander Schuhmacher, im Hintergrund: Jo Jung  in der Rolle des Registric | © WDR/SWR/Alexander Kluge

Nina Weniger als Melledit und Regisseur Alexander Schuhmacher, im Hintergrund: Jo Jung in der Rolle des Registric | © WDR/SWR/Alexander Kluge


Nina Weniger als Melledit und Regisseur Alexander Schuhmacher, im Hintergrund: Jo Jung  in der Rolle des Registric
© WDR/SWR/Alexander KlugeNina Weniger als Melledit und Regisseur Alexander Schuhmacher, im Hintergrund: Jo Jung in der Rolle des Registric
© WDR/SWR/Alexander Kluge



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2004

Erstsendung: 14.06.2004 | 39'16


REZENSIONEN

  • Christian Hörburger: Funk-Korrespondenz. 52. Jahrgang. Nr. 26. 25.06.2004. S. 29. - Jutta Heess: Frankfurter Rundschau. 14.06.2004. S. 12.

Darstellung: