ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Fred W. Willetts

Innensphäre

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Peter Michel Ladiges

Komposition: Peter Zwetkoff


Regie: Peter Michel Ladiges

Das Hörspiel schildert den allmählichen Verfall eines Bewußtseins in zwei Teilen. Im ersten wird ein reales Eheverhältnis in irrealen Räumen und mit inneren Stimmen vorgeführt Im zweiten Teil werden Angstvisionen so abgebildet, als seien sie wirkliche Vorgänge, Verstümmelungsvorstellungen werden so zu tatsächlichen Verstümmelungen, das Bewußtsein, das sie produziert, leidet zugleich unter ihnen.

Der englische Autor F. W. Willetts, ein Arbeiterkind, verließ früh die Schule und kam später auf ein von den Gewerkschaften geführtes College für Arbeiter. Dort studierte er Volkswirtschaft und Staatsrecht. Danach begann er zu schreiben. Mehrere Hörspiele wurden von der BBC gesendet. "Protokoll" und "Im Gespann" wurden vom SWF 1968 produziert.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Gustl Halenke
Hannelore Hoger
Otti Schütz
Ellen Xenakis
Karlheinz Büchi
Dieter Eppler
Hans Groth
Heinz Meier
Robert Rathke
Gerhard Remus


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1970

Erstsendung: 11.02.1971 | 60'30


Darstellung: