ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel



Ljudmila Stefanowa Petruschewskaja

Die Hinrichtung


Vorlage: Die Hinrichtung (Schauspiel, russisch)

Übersetzung: Antje Leetz

Dramaturgie: Hans Bräunlich

Technische Realisierung: Helga Schlundt, Katrin Heyer

Regieassistenz: Irene Fischer


Regie: Peter Groeger

Eine Hinrichtung ist durchzuführen. Einer der beiden Vollstrecker musste ersetzt werden, weil er sich vermutlich nicht unabsichtlich verletzt hat. Der Ersatzmann hat Skrupel, verletzt den Verurteilten während der Exekution nur leicht, so dass dieser noch mehrere Minuten am Leben ist. Über die mangelnde Zuverlässigkeit seiner Untergebenen ist der vorgesetzte Major erzürnt, ordnet eine Untersuchung an. Auch der Fahren eines LKWs, mit dem der Leichnam zum Krematorium bzw. medizinischen Institut gebracht werden soll, will nichts mit den Transportkisten zu tun haben, auch er ist nur eine Aushilfe.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Jürgen WatzkeVollstrecker
Harald WarmbrunnVollstrecker
Friedo SolterMajor
Volkmar KleinertArzt
Horst WeinheimerChauffeur


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Einrichtung nach Art. 36 Einigungsvertrag 1991

Erstsendung: 04.05.1991 | 18'33


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: