ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Pirkko Jaakola

Der Tod meines Onkels in der Darstellung, die ich der Presse gab

übersetzt aus dem Finnischen


Übersetzung: Joseph Braun

Komposition: Peter Zwetkoff


Regie: Günther Sauer

"Des Träumers Abendmahl" und 1968 das Hörspiel "Der Tod meines Onkels in der Darstellung, die ich der Presse gab". Im selben Jahr wurde auch ihr Schauspiel "Vögel" im Nationaltheater Helsinki aufgeführt. "Der Tod meines Onkels in der Darstellung, die ich der Presse gab", ist eine makabre Farce, eine Mischung aus Grand Guignol und Slap- Stick. Es folgen einander zwei Versionen von ein und derselben Geschichte. Der zweite Teil stellt den ersten in Frage, ohne dass indes die unwahrscheinlichen, zumindest aber sehr sonderbaren Geschehnisse angetastet würden. Was der junge Mann einem Reporter über die Ermordung und die Umstände bei der Beerdigung seines Onkels berichtet, was er erlebt hat und erlebt, das ist schon verwunderlich. - Pirkko Jaakola erklärt, die grotesken Einfälle und phantasievollen Details ihrer Texte seien - wenigstens teilweise - durch die Arbeiten ihres Bruders inspiriert.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Horst Michael NeutzeIch
Walter HilsbecherJournalist
Helmut PeineOnkel
Robert MichalEinbalsamierer
Rudolf Kleinfeld-KellerAlter Mann
Ruth PeraAlte Frau
Annelie Jansen
Carla Neizel
Harald Meister
Lothar Ostermann
Wolf Schlamminger
Ludwig Thiesen


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1969

Erstsendung: 15.07.1969 | 48'18


Darstellung: