ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Gert Friedrich Jonke

Insektarium


Vorlage: Insektarium (Prosatexte)

Technische Realisierung: Herta Werner, Stefan Wirtitsch

Regieassistenz: Alice Elstner


Regie: Götz Fritsch

Was da saust, zischt, surrt, summt und brummt und krabbelt, kraucht, tappt, springt und fliegt, das sind nichts anderes als die Einfälle, Phantasieblitze und Bilderfindungen Gert Jonkes. In eine geheimnisvolle Ordnung sind sie eingebunden, diese Textinsekten, klein, zäh und eigensinnig, und stören doch: eine Gegenwelt, in der sich die unsere spiegelt. Und dieses Spiegeln führt von monologischen Prosaskizzen zum Dialog, aus dem wiederum die polyphone Musik der Jonke-Sprache wird.

Gert Jonke, geboren 1946 in Klagenfurt, lebt und arbeitet in Wien, schreibt Gedichte, Erzählungen, Romane, Essays, Theaterstücke, Hörspiele. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Peter SimonischekEr
Maria HappelSie
Michael KönigComelli/Syndikus/Künstler
Johannes TerneManager/Passant
Roland KnieWirt


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Österreichischer Rundfunk / Deutschlandradio 2004

Erstsendung: 16.11.2004 | 56'19
Deutsche Erstsendung: 21.05.2005 | 20:05 Uhr | 56'19

Darstellung: