ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Erhard Brüchert

Elfstedentocht

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Technische Realisierung: Kristine Rockstroh, Peter Nielsen

Regieassistenz: Ilka Bartels


Regie: Hans Helge Ott

"Elfstedentocht" ("11-Städte-Zug") ist Niederländisch und bezeichnet den berühmten Schlittschuh-Volkslauf, der immer dann (aber höchstens einmal im Jahr) anberaumt wird, wenn das überflutete Land um Leuwarden herum fest genug gefroren ist. Dann fährt alles, was Kufen hat, mit den Schlittschuhen einen 200 Kilometer langen Rundkurs durch elf Orte. Das Hörspiel gleichen Namens verbindet das Geschehen bei diesem Ereignis mit der Flucht über das zugefrorene Kurische Haff im Jahre 1945.

Erhard Brüchert wurde 1941 in Pommern geboren und wuchs in Ostfriesland auf. Neben seinem Beruf als Oberstudienrat für Deutsch und Geschichte schrieb er zahlreiche Dokumentarstücke für Amateur- und Jugendtheater, niederdeutsche Hörspiele sowie hochdeutsche Romane und Novellen und erhielt für seine Arbeit zahlreiche Preise. 1997 nahm er selbst an der 15. Elfstedentocht teil.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans KroodsmaScheerstra als junger Mann
Jaap MaarleveldScheerstra als alter Mann
Birte KretschmerFrau Kallweit als junge Frau
Ruth BunkenburgFrau Kallweit als alte Frau
Wolfgang SchenckErik
Heino StichwehHelmut
Anatoli MilmannRussischer Offizier
Hans Helge OttRadiostimme
Jascha WeberStimme eines kleinen Jungen


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk 2004

Erstsendung: 06.03.2004 | 31'07


Darstellung: